Weniger ist mehr

Weniger ist mehr!

Um auch in Zukunft spaß am Vereinsleben und der Guggenmusik zu haben, wurde von der Vorstandschaft getreu dem Motto "Weniger ist mehr!" eine Idee bzw. Konzept erarbeitet und den Mitgliedern in der Generalversammlung am 31.07. vorgestellt. Dieses soll hier nochmals zusammengefasst werden.

Im Wesentlichen geht es bei dem neuen Ansatz darum, die Anzahl an Gesamtproben sowie Auftritten zu reduzieren. Dies soll allerdings nicht bedeuten, dass zukünftig weniger Wert auf das Vereinsleben oder die musikalische Qualität gelegt werden soll. Viel mehr geht es darum das wenige zu etwas mehr Besonderem zu machen. Hier haben die letzten Jahre gezeigt, dass die hohe Anzahl an Proben und Auftritten zu einer leider gewissen Guggenmusiklethargie geführt haben.

Wir von der Vorstandschaft haben unsere bisherige Art, Guggenmusik zu machen, neu gedacht und hoffen dadurch auf einen größeren Zuspruch an Guggenmusik begeisterten Musikern, oder denen, die es noch werden wollen. Weiter unten haben wir alle Neuerungen zusammengefasst.

 
Neumitglieder

Wir wollen nun auch diejenigen ansprechen, denen das bisherige Konzept mit wöchentlichen Proben sowie in der Regel zwei Auftritten an den Fasnets-Wochenenden schlichtweg zu viel Programm war. Wer also Lust auf Guggenmusik hat, kann sich gerne über info@dachkirnerpfiefer bei uns melden oder direkt zu unserem Infoabend am 22.08. um 20 Uhr ins Haus der Gemeinschaft kommen. Dort gibt es nochmals alle wichtigen Infos, die es braucht, um ein Dachkirnerpfiefer zu werden. 

 

Die Vorstandschaft

 

 

 

 

Übersicht über die Neuerungen

Proben

Wir reduzieren die Anzahl an Gesamtproben und machen statt wie bisher pro Saison ca. 25 nur insgesamt 9 Gesamtproben. Diesen finden ab September zweiwöchentlich freitags um 20:00 Uhr statt. Um trotzdem unser Repertoire zu beherrschen und wie gewohnt anspruchsvolle Guggenmusik zu machen, sind natürlich das Üben zu Hause und auch vermehrt Registerproben notwendig. Hierzu werden die Registerführer Termine direkt und flexibel im Register abstimmen und auch die Proben leiten. Alles in allem werden die Gesamtproben dadurch natürlich deutlich effizienter.

Auftritte

Als Guggenmusik aus St. Peter ist uns natürlich die dorfeigene Fasnet wichtig. Daher werden wir hier wie gehabt an allen Veranstaltungen der St. Petermer Fasnet teilnehmen. In der Zeit von Anfang Januar bis zum Fasnetwochenenden werden wir zusätzlich alle zwei Wochen eine Veranstaltung besuchen. Damit kommen wir für 2022 auf drei Vorfasnet-Veranstaltungen, wobei eine hiervon das Narrenbaumstellen in St. Peter ist.

Terminübersicht

     pdf

Terminkalender

Repertoire

Unsere bisheriges Repertoire beinhaltete in den letzten Jahren ca. 13 Stücke. Diese Auswahl war bei der Anzahl an Auftritten notwendig, um Abwechslung schaffen zu können. Natürlich bedeutete es aber auch einen hohen Probenaufwand um dies abdecken zu können. Auch wurden einige der Stücke dadurch nur sehr selten bei Auftritten zu Besten gegeben.
Aufgrund der geringeren Anzahl an Auftritten als auch Proben, werden wir auch unser Repertoire auf nicht mehr als neun Stücke verschlanken.

Für die, die doch mehr wollen

Für all diejenigen, die in der meist viel zu kurzen, schönsten Zeit des Jahres doch mehr wollen, besteht die Möglichkeit auch weiterhin als Dachkirnerpfiefer mehr als die oben genannten Fasnetsveranstaltungen zu besuchen. Wir werden von der Vorstandschaft in Abstimmung mit den Interessenten, Veranstaltungen zusagen, auf denen unsere Mitglieder weiterhin wie gewohnt feiern gehen können. Selbstverständlich ohne musikalischen Beitrag.

Guggeschwoof

Als wichtige Einnahmequelle für den Verein, aber auch um uns weiterhin gut mit anderen Guggenmusiken und Zünften zu vernetzen, halten wir an der Durchführung des Guggeschwoof fest. Dieser findet 2022 am 15. Januar statt. Hierzu ist der Arbeitseinsatz aller Mitglieder gefordert.